Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

24. Zukunftswerkstatt

Die DAPF bietet gemeinsam mit der Unfallkasse NRW eine Zukunftswerkstatt an zum Thema:

Schule gestalten – gesund und digital (Online-Durchführung)

-Neue Formen der Zukunftswerkstatt: Pädagogik des Gelingens-

Dienstag, 27. April 2021; 9:00-17:00

Seit einigen Jahren bietet die TU Dortmund über ihre Deutsche Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF) zweimal im Jahr eine Zukunftswerkstatt in Kooperation mit der Unfallkasse NRW an. Die nächste Werkstatt beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie eine gute gesunde Schule im Kontext des digitalen Lehrens und Lernens gestaltet werden kann. Ein Schlüssel dazu ist wertschätzende Schulleitung. Welche Bedeutung und Wirkung sie hat und wie man sie praktizieren und entwickeln kann, soll in einer Zukunftswerkstatt erfahren werden. Die Zukunftswerkstatt ist fokussiert auf das Gelingen von guten und gesunden Schulen. Aufgrund der aktuellen Bedingungen im Zuge der Corona-Pandemie wird die nächste Veranstaltung erstmalig als interaktives Online-Format durchgeführt.

 

Der Ablauf einer Zukunftswerkstatt gliedert sich in die folgenden drei Phasen:

  1. Sammlungsphase: Gelungene Beispiele von Wertschätzender Schulleitung aus der Praxis präsentieren und analysieren
  2. Visionenphase: Gesundheit durch Wertschätzung fördern– Weiterführende Ideen und Strategien
  3. Realsierungsphase: Projekte zur Umsetzung von Visionen in die Praxis entwerfen

 

Methode:

  • Die Zukunftswerkstatt ist eine Methode, die durch den Einsatz von kreativen Techniken darauf abzielt, neue Zielvorgaben, neue Projekte und Problemlösungen zu schaffen - unabhängig von den bestehenden Rahmenbedingungen ("Die Weisheit der Vielen!").

  • Die Zukunftswerkstatt der DAPF dient dazu, Schulleitern und Schulleitungsmitgliedern Ideen für Projekte und konkrete Projektansätze zum schulischen Gesundheitsmanagement an die Hand zu geben; die dazu beitragen können, Lehrerbelastung im Schulalltag zu verringern. 

 

Literatur: 

Burow, O.A. (2016): Wertschätzende Schulleitung – Der Weg zu Wohlbefinden, Engagement und Spitzenleistung. Weinheim: Beltz.

Burow, O.A. (2019): Schule digital – Wie geht das? Weinheim: Beltz.

Burow, O.A. (2020): Die Corona-Chance: Durch sieben Schritte zur "Resilienten Schule". Weinheim: Beltz.

Burow, O.A. (2021): Art-Coaching. Das Potenzial der inneren Bilder nutzen. Weinheim: Beltz.

 

Zielgruppe:

  • (stellvertretende) Schulleitungen
  • Leitungstandems
  • Lehrkräfte mit Interesse an Leitungsaufgaben
  • Schulaufsichtsbeamtete
  • Schulbegleitungen
  • Weitere pädagogische Führungskräfte

 

Dozententeam:

  • Prof. Dr. Olaf-Axel Burow, Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität Kassel und einer der Entwickler der Zukunftswerkstätten

  • Nadine Lietzke-Schwerm, Mitarbeiterin an der QUA-LiS NRW, Future Designerin/FUTURE7-Tool, vorher: wissenschaftliche Koordinatorin an der DAPF, Stellvertretende Schulleiterin am Gymnasium, Lehrerin für Mathematik und Ev. Religion, Bankkauffrau

 

Nächster Termin: Dienstag, 27. April 2021, 09:00 – 17:00 Uhr

 

Anmeldeschluss/Stornofrist: 20. April 2021

 

Kosten: EUR 35,- 

 

Organisation: Zoom-Videokonferenz mit Gruppenarbeitsphasen

 

JETZT ANMELDEN

 

 

 

Die Veranstaltung wird in Trägerschaft des Vereins "Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Dortmund e.V." durchgeführt.

in Kooperation mit der UK NRW Logo

 



Social Media

Twitter